Startseite
22. September 2020

COVID-19-Arbeitszeitverordnung – COVID-19-ArbZV

Verordnung des BMAS vom 10.04.2020 und Informationen des DGB

Corona-Arbeitszeitverordnung - was bedeutet sie konkret?

Die Bundesregierung hat im Zuge der Corona-Krise die Arbeitszeitregelungen fr bestimmte Branchen gelockert - befristet bis zum 30. Juni 2020. Der DGB gibt eine bersicht, was das konkret fr die Arbeitszeiten von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern bedeutet.

Am 10. April 2020 tritt die "Verordnung zu Abweichungen vom Arbeitszeitgesetz infolge der  COVID-19-Epidemie" (COVID-19-Arbeitszeitverordnung – COVID-19-ArbZV) in Kraft. Sie ermglicht fr bestimmte Ttigkeiten – bis zum 30. Juni 2020 befristet – unter bestimmten Voraussetzungen Ausnahmen von den geltenden Vorschriften des Arbeitszeitgesetzes in Bezug auf

  • Hchstarbeitszeiten,
  • Mindestruhezeiten sowie
  • Beschftigungsverbote an Sonn- und Feiertagen.

Auf Grundlage dieser Verordnung sollen bei Ttigkeiten in zahlreichen Branchen,  unter anderem bei

  • Produktion und Transport von Waren des tglichen Bedarfs und Arzneien,
  • in Gesundheitsdiensten,
  • bei Behrden und Energieversorgern

unter bestimmten Voraussetzungen

  • Arbeitszeiten von bis zu zwlf Stunden tglich und
  • Verkrzung der tglichen Ruhezeiten auf bis zu neun Stunden zulssig sein.

Den ganzen Text des DGB finden Sie hier.

Die COVID-19-Arbeitszeitverordnung des BMAS und weitere Informationen finden Sie hier.