Startseite
07. Mai 2021

Verhandlungen bei der Caritas gehen weiter

Der vierte Verhandlungstermin am 30. November war stark belastet: durch das Scheitern der Corona-Sonderzahlung bei der Caritas und durch die Forderungen der Dienstgeber, die wesentliche Einschnitte und Rckschritte bedeuten.

Unter diesen extrem erschwerten Verhandlungsbedingungen mit  pandemiebedingten Online-Sitzungen machen die Dienstgeber in dieser Tarifrunde kein Angebot, sondern steigen selber mit einem umfangreichen Forderungskatalog ein. Damit wollen sich die Dienstgeber in der AK offenkundig jeden Euro einer Corona-Sonderzahlung und einer zuknftigen Erhhung der Vergtungen und Entgelte mit deutlichen Verschlechterungen anderer Regelungen in den AVR teuer abkaufen lassen.

Die Zeit der Seuche ist nicht geeignet fr Verhandlungen ber eine tiefgreifende Kernsanierung der AVR.

Jetzt ist Wertschtzung angesagt! Deshalb nicht Sonderzahlung und Vergtungserhhung gegenverhandeln!

 

dazu das akmas Tarif Info: