Newsletter Archirv
16. Januar 2019

Newsletter - Nr.5

 

DiAG MAV im Erzbistum Paderborn

Newsletter – Nr. 5

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

bei der jüngsten Vollversammlung der Delegierten gab es neben den Tätigkeitsberichten und einer kreativen Grundsatzdiskussion, wie Interessenvertretung in den Einrichtungen gelingen kann, auch einige ganz konkrete Ergebnisse:

 

Neuwahl der Beisitzer zur AVR-Schlichtungsstelle

Kann der Diözesancaritasverband die DiAG-Vollversammlung eingrenzen bei ihrem Recht, die mitarbeiterseitigen Beisitzer zur AVR-Schlichtungsstelle zu wählen? Diese Frage hat uns lange begleitet und eine zeitige Neuwahl verhindert. Jetzt wurden gleich zehn neue BeisitzerInnen gewählt. Einige haben bereits Erfahrung, andere nicht. Hier die Namen der gewählten KollegInnen:

  • Oliver Beuth, Peter Flocke, Claudia Groth, Annette Mertens, Barbara Sobotta, Martin Schenk, Rafael Scholz, Andreas Vogt, Daniel Wolkewitz, Michael Zellmer.

 

Neustart für „KAVO-Vertrauensleute (KVL)

Die Delegierten aus dem A-Bereich sprachen sich für eine bessere Verzahnung der MAVen mit den Paderborner Vertretern in der KODA NW aus. Das Zusammenspiel soll auf Dauer ähnlich funktionieren wie im AVR- Bereich. Der Impuls hatte Erfolg: Inzwischen ist die Einladung zum ersten KVLer-Tag (10. Juli) verschickt. Zahlreiche Anmeldungen liegen bereits vor; weitere sind möglich.

 

Kirchliches Arbeitsgericht Paderborn

Zur Erinnerung: Die Verhandlungen vor den KAG sind öffentlich. In naher Zukunft werden Streitthemen verhandelt, die viele MitarbeitervertreterInnen interessieren könnten:

-         Am 10. Juli stehen ab 10 Uhr mehrere Verfahren der gemeinsamen MAV des Klinikums Weser-Egge gGmbH gegen ihren Dienstgebe an.

-         Am 3. September steht das Verfahren der Dortmunder MAV der Vinzenz Jugendhilfe gegen ihren Dienstgeber an.

-         Am 11. September seht das Verfahren der MAV des Haus Pauline von Mallinckrod gegen ihren Dienstgeber und

-         das Verfahren der MAV des Klinikum Arnsberg GmbH gegen ihren Dienstgeber an.

 

Wechsel im Vorsitz der Bundesarbeitsgemeinschaft

Der bisherige Vorsitzende Stefan Bug (Bistum Fulda) geht in den Ruhestand und wurde bei der Mitgliederversammlung Anfang Juni von den DiAG-MAVen verabschiedet. Bis zur Neuwahl übernimmt seine bisherige Stellvertreterin Renate Müller (Erzbistum Köln) das Amt. Turnusgemäß wird der gesamte fünfköpfige Vorstand im kommenden Herbst neu gewählt; seine Amtszeit beginnt dann am 1.1.2019.

 

Vorsicht bei Korridorverträgen!

In den Kita-gGmbH’s scheint sich mehr und mehr die Unsitte der sogenannten Korridorverträge durchzusetzen: Teilzeitverträge können danach jederzeit flexibel aufgestockt werden – ganz nach Personalbedarf der jeweiligen Kita. Der DiAG-Vorstand hält dies für ein höchst zweifelhaftes Abwälzen von unternehmerischem Risiko auf die Mitarbeiterinnen. Rechtlich sind diese Verträge wohl korrekt, solange gewisse Grenzen eingehalten werden. Doch angesichts der günstigen Arbeitsmarktlage sollten Erzieherinnen es sich zweimal überlegen, ob sie sich darauf einlassen. Niemand kann dazu gezwungen werden. Das gilt vor allem für Kolleginnen, die bereits einen unbefristeten Vertrag haben: Warum sollten sich darauf einlassen?

 

Lexikon der MAV

Das von Richard Geisen, unserem Vorstandskollegen in der DiAG MAV, verfasste Werk ist soeben in zweiter Auflage erschienen. Aktuelle Stichworte sind neu hinzugekommen, andere wurden grundlegend überarbeitet. Das geht von Arbeit 4.0 über Datenschutz, Gesamt-MAV und Gewinnorientierung bis zu Überstunden und Wirtschaftsausschuss. Das Lexikon ist beim Bund-Verlag erschienen, umfasst 1088 Seiten und kostet 59,90 €.

 

Termine

Im Juli:

09.07.2018 Fachgruppe Altenhilfe

10.07.2018 KVLer Tag

 

DiAG - MAV
Leostr. 9
33098 Paderborn
Tel.: 05251-8729074

eMail: diag.mav@erzbistum-paderborn.de

Redaktion:
Martin Schenk
Oliver Beuth