Archiv
15. August 2020

Corona setzt Mitbestimmung nicht auer Kraft!

Die aktuelle Situation um Covid-19 stellt die gesamte Arbeitswelt vor erhebliche Herausforderungen. Das gilt natrlich auch fr die Arbeit der Mitarbeitervertretungen. Eine solche Ausnahmesituation kann nicht dazu fhren, dass die betriebliche Mitbestimmung ausgesetzt wird.

DiAG-MAV Paderborn in Eichsttt

Der Vorstand der DiAG-MAV Paderborn auf der 23. Fachtagung zum kirchlichen Arbeitsrecht in Eichsttt
Kirchliches Arbeitsrecht: Motor oder Bremse? so lautete das diesjhrige Motto der ZMV Fachtagung zum kirchlichen Arbeitsrecht in Eichsttt.

100 Jahre betriebliche Mitbestimmung in Deutschland

Und wie hat sich die Mitbestimmung in kirchlichen Einrichtungen entwickelt?

Was Beschftigte zu Corona wissen mssen

Information des Bundesministeriums fr Arbeit und Soziales sowie Fragen und Antworten rund um Corona von ver.di

Absage aller Veranstaltungen in der Kommende

Alle geplanten Seminare und Veranstaltungen zur MAV Bildung in der Kommende Dortmund sind vorerst bis zum Ende der Osterferien am 19. April 2020 abgesagt.

MAVO Schulungen 2. Halbjahr 2020

Das Angebot der Kommende Dortmund

Das notwendige Ende einer "Kultur der Angst" im Kirchlichen Arbeitsrecht

Thema des Erffnungsvortrags von Generalvikar Klaus Pfeffer aus dem Bistum Essen
Ein Bericht auf katholisch.de von der 23. Fachtagung zum kirchlichem Arbeitsrecht in Eichsttt und die komplette Rede.

Die Forderungen fr die nchsten Tarifverhandlungen von ver.di fr den Sozial- und Erziehungsdienst

Um den Anforderungen und vernderten Bedingungen fr die Beschftigten gerecht zu werden, fordern wir:

Bundesarbeitsgericht

Pressemitteilung Nr. 47/19
Rechtskraft eines eine Kndigungsschutzklage abweisenden Urteils - Schadensersatz wegen vorstzlicher sittenwidriger Schdigung - Verletzung der Loyalittsobliegenheiten

Urteil des KAGH

22.11.1019, M 07/19
Leitsatz: Aus 26 Abs. 3 Nr. 10 Alt. 1 MAVO folgt kein Rechtsanspruch auf Vorlage einer nach Geschlecht unterscheidenden Bruttoentgeltliste. Ein solcher Anspruch kann sich erst in Verbindung mit den Aufgaben nach dem Entgelttransparenzgesetz nach Alt. 2 ergeben, das ein konkretes Informationsverlangen von Mitarbeitern voraussetzt.begonnene Beteiligungsverfahren fhrt nicht zur Anwendbarkeit des alten Rechts.“
Seite 1 | Seite 2 | Seite 3